FAQ – Zugang und Anmeldung

 

Die Anmeldung in Gutenberg Research Elements erfolgt im uniweiten Netz ohne Eingabe von Login-Daten. In anderen Fällen benötigen Sie lediglich Ihren JGU-Account, der – ohne einen gesonderten Antrag – für ausgewählte Mitarbeitende der Universität automatisch angelegt wird. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie dem FAQ "Welcher Personenkreis hat Zugang zu Gutenberg Research Elements?".

Direkter Zugang für folgende Personen (bzw. Accounts):

  • Mitarbeiter:innen der Universität
  • Promovierende
  • Professor:innen im Ruhestand

Zugang nach Aktivierung auf der eigenen Account-Seite, damit z. B. in Vertretung für Mitarbeiter:innen Publikationen verwaltet werden können:

  • Studierende
  • Wissenschaftliche Hilfskräfte

Derzeit kein Zugang zum System möglich:

  • Mitarbeiter:innen der Universitätsmedizin
  • Externe Einrichtungen (z.B. Institut für Molekulare Biologie/Helmholtz-Institut/IEG)
Zur Anmeldeseite von Gutenberg Research Elements gelangen Sie hier.

Folgende Schritte sind bei der Erstanmeldung in Gutenberg Research Elements empfohlen:

  • Schritt 1 (optional): ORCID hinzufügen / Add ORCID
  • Schritt 2: Sucheinstellungen anpassen / Set up search settings
  • Schritt 3: Publikationssuche starten / Run my searches

Vertiefende Informationen zu den einzelnen Schritten/Funktionen finden Sie in der Dokumentation "How to start" im Downloadbereich.

Gutenberg Research Elements verfügt über eine Delegationsfunktion, über die Sie die Datenpflege für Ihr Profil auf eine oder mehrere andere Personen übertragen können. Wählen Sie im Drop-Down Menü „My Profile“ → „Settings“ → “Manage Delegates”. Nun können Sie im neuen Fenster unter “Manage delegates” → “Add delegate” den Namen der gewünschten Person eingeben. Die von Ihnen ernannte Person erhält automatisch eine Kopie von Ihren Elements-Benachrichtigungen und kann an Ihrer Stelle Ihren Elements-Account verwalten und verändern.

Für Sekretariate und alle Beschäftigten der JGU ist der Zugang zum Portal automatisch freigeschaltet. Die Delegation von Aufgaben an diese Personengruppen ist daher problemlos möglich.

Wissenschaftliche Hilfskräfte, die nur einen Studierenden-Account an der JGU haben, besitzen keinen automatischen Zugang zum Portal-
Um Delegationsaufgaben zu übernehmen, müssen Studierende auf der Webseite www.account-uni-mainz.de das Feature «Account in Symplectic Elements aktivieren» hinzufügen. Da die Freischaltung über Nacht aktiviert wird, ist die Funktion erst am darauffolgenden Tag verfügbar.

Hinweise zur Übertragung von Aufgaben finden Sie als Antwort auf die Frage: „Wie kann ich Nutzerrechte auf andere Personen übertragen?“.

Gutenberg Research Elements verfügt über eine Delegationsfunktion, mit der Ihnen die Datenpflege von einer oder mehrerer anderen Personen übertragen werden kann.

Die Eingabemasken für Personen, die Ihnen die Datenpflege übertragen haben, erreichen Sie über den “Impersonate”-Button. Sie finden den „Impersonate“-Button in der obersten Leiste (das linke Symbol mit zwei abgebildeten Personen und einem Schlüssel), sofern Sie von jemandem als „delegate“ freigeschaltet wurden.

Im neuen Fenster finden Sie unter “Impersonate another user” ein Schriftfeld, in welchem Sie den Namen der gewünschten Person angeben können. Wenn diese Person Ihnen die Nutzerrechte übertragen hat, können Sie nun auf deren Profil zugreifen.

Soweit es aufgrund vorhandener Daten möglich ist, werden die Benutzeraccounts in Gutenberg Research Elements (aus technischen Gründen) je einer Primärgruppe zugeordnet. Derzeit ist das in der Regel die Ebene der Fachbereiche (oder vergleichbar). Diese Zuordnung erfolgt automatisiert über einen Datenimport aus Ihrem JGU-Account und wird Ihnen auf Ihrer Profilseite unter „Primary group“ angezeigt. Die Primärgruppe dient auch als Filtermöglichkeit im Discovery Service für öffentlich sichtbare Profilseiten.
Für Publikationseinträge ist eine detailliertere Zuordnung zu Organisationseinheiten auf tieferen Ebenen möglich, die Sie auch nachträglich verändern können (siehe FAQ Publikationserfassung – Zuordnung zu Organisationseinheiten).